Schon heute in der Zukunft mit Visoplan

Was ist ein Common Data Environment (CDE) und wie wird es in der Praxis eingesetzt?

Was ist ein Common Data Environment (CDE) und wie wird es in der Praxis eingesetzt?
Bei Bauvorhaben, die mithilfe von BIM (Building Information Modelling) umgesetzt werden, ist der virtuelle Projektraum als gemeinsame Datenumgebung unerlässlich. Hierfür kommt das CDE (Common Data Environment) zum Einsatz, welches nach der DIN SPEC 91391 Norm international standardisiert ist und somit die Anforderungen an das zentrale BIM-Management vereinheitlichen soll.

Über das CDE werden sämtliche Informationen aller Projektbeteiligten zentral gesammelt und gemanagt. Hierzu zählen die 3D BIM Gebäudemodelle, Pläne, Issues (Probleme und Aufgaben) sowie sonstige Dokumente und Dateien. Ein modernes CDE bietet für all diese Informationen auch nützliche Funktionen, die die Projektbeteiligten in ihrer Arbeit unterstützen, die Kollaboration zwischen den Parteien vereinfachen und somit zu Zeit- und Kosteneinsparungen führen. Darüber hinaus lässt sich ein CDE mit CADs und Kollisionsprüfungstools fortlaufend synchronisieren (via BCF- und IFC-Datenaustausch), sodass die Modelle und Issues im Common Data Environment jederzeit auf dem aktuellsten Stand sind.

Eine grundlegende Funktion eines CDEs ist die Modellzusammenführung der einzelnen Fachmodelle zum zentralen BIM-Koordinationsmodell. Das BIM-Koordinationsmodell kann im IFC Viewer (teils auch BIM Viewer genannt) in 3D besichtigt werden. Leistungsstarke IFC Viewer bieten neben der virtuellen Besichtigung auch zahlreiche, weitere Funktionen im Viewer selbst. Hierzu zählen Werkzeuge, um bspw. Messungen, Schnitte oder Markierungen vorzunehmen. Es lassen sich detaillierte Informationen zu einzelnen Bauteilen und Ebenen abrufen sowie einzelne Fachmodelle ein- und ausblenden. Außerdem können Aufgaben und Kollisionen am Modell angezeigt, neu angelegt und/oder validiert werden.

Ebenfalls ist ein Dokumenten-Management-System (DMS) im CDE erforderlich, um sämtliche Dateien und Dokumente zentral verwalten zu können. Weitere Zusatzfunktionen, wie Freigabeprozesse und Filteroptionen, unterstützen eine effiziente BIM-Kollaboration.

Die Funktion des Issue Management, ermöglicht die zentrale Verwaltung aller Issues, die mithilfe von Kollisionsprüfungstools, wie bspw. Solibri oder Navisworks, anhand von festgelegten Regeln entdeckt wurden. Im Anschluss können die Issues via Plugin oder Export in das CDE importiert und vom BIM-Koordinator validiert werden. Dabei kommunizieren das Common Data Environment und die Kollisionsprüfungstools fortlaufend via BCF-Datenaustausch und sind somit stets auf dem neuesten Stand.

Die Durchführung von automatischen Analysen basierend auf vorab festgelegten Parametern ist eine Funktion die zunehmend an Bedeutung hinzugewinnt, jedoch noch kein fester Bestandteil in einem CDE ist.

Ein weiterer Trend geht zu openBIM. CDEs die auf den openBIM-Standard setzen, werden auch als openCDE bezeichnet. Dieser Standard ermöglicht es allen Projektbeteiligten, dass Sie unabhängig von den Modellierungs- und Prüfungsanwendungen alle Daten im CDE zusammenführen können. Das Gegenteil wird als closedBIM bezeichnet. Hierbei ist die Kollaboration nur dann möglich, wenn alle Projektbeteiligten Anwendungen des geschlossenen Systems einsetzen.

Anhand der beispielhaft vorgestellten Funktionen eines CDEs lässt sich bereits ableiten, dass ein CDE in allen Lebenszyklusphasen eines Gebäudes für das Sammeln von Informationen sowie das Managen von BIM-Prozessen eingesetzt wird. Des Weiteren lässt sich zusammenfassend festhalten, dass ein CDE stets die zentrale Schnittstelle zwischen den Projektbeteiligten und deren Anwendungen wie bspw. CAD-, Kollisionsprüfungs- oder CAFM-Tool ist und somit eine tragende Rolle für Erfolg eines BIM-Projekts einnimmt. Als zentrale BIM-Kollaborationsplattform ist es die zwingende Aufgabe eines CDEs, die Kommunikation im BIM-Projekt zu optimieren, Prozesse so effizient wie möglich zu gestalten und alle Beteiligten mit durchdachten Funktionen bei ihrer Arbeit im Alltag zu unterstützen.

Unser Blogartikel zum Thema Common Data Environment (CDE) endet hier, doch wenn Sie eher der audiovisuelle Typ sind, haben wir auch ein passendes CDE-Video in Kooperation mit simsa für Sie vorbereitet:





#BIM #BIM-WISSEN #BIM-KOLLABORATIONSPLATTFORM #CDE #COMMON DATA ENVIRONMENT

Vorheriger Artikel: